Hier erhalten Sie grundlegende Informationen über

  • Ziele und Nutzen von Nachhaltigkeitsprüfungen
  • Rahmenbedingungen aus dem „Niederösterreichischen Fahrplan Nachhaltige Beschaffung“
  • Ablauf einer Nachhaltigkeitsprüfung nach N:CHECK
  • Quellen, Links und Downloads
  • Systemvoraussetzungen

Ablauf (Handbuch)

Hier erhalten Sie einen Überblick über sämtliche Prozess- und Projektschritte einer Nachhaltigkeitsprüfung nach N:CHECK.

Arbeitsschritte
 
1 BEDARFSANALYSE
Bedarfserhebung und Analyse
Klärung des Bedarfs entlang von Fragen – auf Basis von Recherchen und Fachdiskussionen; Festlegen der Zielgruppen, der angestrebten Funktionen und Art und Umfang des Vorhabens; Festhalten der möglichen, sich ergebenden Optionen
 
Auswahl bzw. Erstellen eines Zielprofils
Festlegen eines Zielprofils an dem die geplanten Maßnahmen ihrem Charakter nach eingestuft werden sollen () bzw. Auswahl eines voreingestellten Zielprofils „Referenzprofil“. Festlegen der Parameter nach denen die Beurteilung erfolgen soll.

2 MARKTANALYSE
Markterkundung und Analyse
Nach Recherche und im Rahmen von Diskussionen Klärung der Marktsituation und der sich daraus ergebenden Korrekturen am Bedarf bzw. Entwickeln neuer Optionen

Varianten festlegen
Zusammenfassen der Analyseergebnisse und Festhalten der angestrebten, realistischen Varianten für die anschließende Nachhaltigkeitsprüfung

3 NACHHALTIGKEITSPRÜFUNG
Bewertung und Analyse
Einzel- oder Gruppenbewertung, Diskussion und Analyse der Ergebnisse; Auswahl der Variante/n für die Ausschreibung und Erörterung des Verbesserungspotentials
 
Bericht ausgeben
Analyseergebnis darstellen lassen und Bericht ausdrucken